Ferienwohnen im ...

Tut mir gut!
Sie befinden sich in:  Ausflug & Sehenswürdigkeiten  /  Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten rund um Leutasch und die Olympiaregion Seefeld

Seefeld in Tirol

Seefeld ist Kraft durch Lebenslust und Flair. Einen unvergleichlichen Anblick bietet die St. Oswald Kirche als Seefelds Wahrzeichen. Am Ortseingang gelegen erfreut sich jeder Besucher an seinem Anblick - ganz sicher ist es in Fotoalben auf der ganzen Welt verewigt. Berühmt sind auch das Casino Seefeld und die Casino Arena, welche als sehenswerte Bauwerke von Seefeld gelten.

Öffnungszeiten: ganzjährig
Eintrittspreise: frei


Mösern mit der Friedensglocke

Die Friedensglocke auf dem äußeren Westhügel von Mösern ist ein imposanter Anblick. Sie steht frei in einer grandiosen Alpenlandschaft und eröffnet einen herrlichen Panoramablick über das Tiroler Inntal. Die Friedensglocke ist ein gewichtiges Symbol des Zusammenhaltes und der guten Nachbarschaft im sensiblen Alpenraum auf dem Dach Europas.

Öffnungszeiten: ganzjährig
Eintrittspreise: frei


Mittenwaldbahn Seefeld - Innsbruck - Garmisch-Partenkirchen

Die Mittenwaldbahn, im Volksmund ebenfalls als Karwendelbahn bezeichnet, ist eine Eisenbahnstrecke in den Alpen in Österreich und Deutschland. Sie verbindet die Olympiastadt Innsbruck über Seefeld in Tirol und Mittenwald mit Garmisch-Partenkirchen.

Öffnungszeiten: ganzjährig
Eintrittspreise: Preis je nach Strecke


Innsbruck, Goldenes Dachl, Bergisel Sprungschanze

Die Landeshauptstadt Tirols. Im Herzen der Alpen treffen sich die unterschiedlichsten Kulturkreise geschichtlicher Epochen und landschaftliche Reize in einzigartiger Weise. Die Stadt zeigt viele Sehenswürdigkeiten - das „Goldene Dachl“, die Maria-Theresien Straße zum Shoppen, die schönen Altstadt mit ihren restaurierten Prunkhäusern, der Stadtturm, die Hofkirche sowie die berühmte Bergisel-Schanze sind einen Besuch wert.

Öffnungszeiten: ganzjährig
Eintrittspreise: je nach Sehenswürdigkeit


Stift Stams

Stams ist Sitz des über die Landesgrenzen hinaus bekannten Zisterzienserstiftes. Bereits früh sicherte sich Stams durch zahlreiche Veranstaltungen im Stift den Ruf als geistiges & kulturelles Zentrum im Oberland. Den Fürstensaal & die Basilika des Stiftes erkundet man am besten im Rahmen einer geführten Tour, die sich schließlich im Klosterladen bei einem gemütlichen Gläschen selbstgebrannten Edelbrandes beschließen lässt. Öffnungszeiten: ganzjährig Eintrittspreise: Individuell ab € 4,70 pro Person; Gruppen ab € 4,- pro Person


Wallfahrtskirche Locherboden

Attraktiver Blickfang der Gemeinde Mötz ist die Wallfahrskirche Maria Locherboden, die über der Gemeinde thront. Ansichtskartenidylle garantiert! Die Wallfahrtskirche ist beliebtes Ausflugsziel und ist gleichzeitig Pilgerstätte. Eine Nachtwallfahrt ein Mal im Monat zieht immer wieder zahlreiche Interessierte an, die sich von der neugotischen Kirche fesseln lassen.

Öffnungszeiten: ganzjährig
Eintrittspreise: Eintritt frei, aber Bitte um Spende zur Erhaltung


Timmelsjoch Hochalpenstraße

Die Fahrt über das 2.509 m hohe Timmelsjoch durch die Ötztaler Gletscherwelt in die Südtiroler Weinberge des Passeiertales nach Meran und weiter in den Süden bleibt ein unvergessenens Erlebnis. Die „heimliche Lücke“ in den Alpen, oder der direkte Weg in den Süden erschließt dem Auto-Touristen die schönsten Gebiete Nord- und Südtirols.

Öffnungszeiten: befahrbahr nur im Sommer
Eintrittspreise: Mautgebühr


Südtiroler Weinstraße, Meran und Dorf Tirol

Die Südtiroler Weinstraße hat landschaftlich viel zu entdecken. Schroff sind die Zacken & Türme der weltweit einzigartigen Dolomiten, sanft & lieblich die Strände des Gardasees. In Meran ist der Flair vergangener, prunkvoller Tage zu spüren, die JugendstilArchitektur, die reizvollen Promenaden & mediterrane Vegetation. Besuchen Sie auch das reizvolle Dorf Tirol, das dem Land seinen Namen gab.

Öffnungszeiten: ganzjährig
Eintrittspreise: frei


Stubaital, Gletscher mit Top of Tyrol

Das Stubaital mit den schönen Orten Neustift, Fulpmes, Telfes, Mieders und Schönberg. Am Stubaier Gletscher liegt die Gipfelplattform auf 3.200 m mit faszinierendem 360 Grad Rundblick auf die Tiroler Bergwelt. Die Jochdohle, höchstgelegenes Bergrestaurant Österreichs auf 3.150 m und die Panoramabahn Schaufeljoch.

Öffnungszeiten: ganzjährig
Eintrittspreise: Es gelten die Skipasspreise


Hall in Tirol, Altstadt und mit der Münze Hall

Hall ist eine beliebte Ausflugs- und Einkaufsstadt mit der historischen Altstadt aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Besonders sehenswert sind der Münzturm (selbständige Münzprägung mittels Hammer- oder Spindelprägung möglich), die Burg Hasegg, das Rathaus, das Stadtmuseum sowie das Bergbaumuseum.

Öffnungszeiten: Münze Hall und Turm geöffnet von April-Oktober, November-März
Eintrittspreise: Kombiticket Individuell € 8,- pro Person; Gruppen € 6,- pro Person


Swarovski Kristallwelten in Wattens

Ein gigantischer Riese bewacht den Eingang der Swarovski Erlebniswelt, in der kristalline Wunderkammern sich immer wieder verändert zeigen, die Menschen bei jedem Besuch aufs Neue verzaubern. Swarovski zeigt hier am Ursprungsort des Unternehmens einen farbenprächtigen Kosmos funkelnder Kristalle, von zeitgenössischer Kunst umrahmt, in einer sinnlichen Atmosphäre.

Öffnungszeiten: Geschlossen: November, sonst täglich geöffnet von 9:00-18:30 Uhr
Eintrittspreise: Individuell € 9,50 pro Person; Gruppen € 8,- pro Person


Schwaz: Kathedrale, Silberbergwerk, Planetarium

Die Silberstadt Schwaz ist die Bezirkshauptstadt im mittleren Unterinntal, die sich ihr mittelalterliches Flair mit zahlreichen Gebäuden aus der Blütezeit des Silberbergbaues liebevoll und prächtig erhalten hat. Im Silberbergwerk beginnt die spannende Zeitreise mit der Fahrt auf einer Bahn 800 m tief in den im Jahre 1491 angeschlagenen Sigmund Erbstollen. Auch das Planetarium ist einen Besuch wert.

Öffnungszeiten: Silberbergwerk Schwaz: ganzjährig
Eintrittspreise: Silberbergwerk: Individuell € 15,- pro Person; Gruppen € 13,- pro Person


Achensee mit Achenseeschifffahrt und Dampfzahnradbahn

Der Achensee ist der größte See Tirols. Er liegt eingebettet zwischen Karwendel und Rofan in einer herrlichen Naturlandschaft aus Bergen und Almen. Machen Sie eine Achenseeschifffahrt und erkunden Sie eine oder mehrere der sechs Anlegestellen. Die Dampfzahnradbahn dampft von Jenbach hinauf zum Achensee: die älteste, ausschließlich dampfbetriebene Zahnradbahn Europas (erbaut 1889).

Öffnungszeiten: Mai bis Oktober
Eintrittspreise: Schifffahrt: ab € 15,- pro Person (2 Stunden Fahrt); Gruppen ab € 13,50 pro Person, Zugfahrt ab € 22,- pro Person


Kramsach: Bauernhöfemuseum

Hier sind 14 Bauernhöfe aus den verschiedenen Tiroler Talschaften in einem Dorf vereint. Mit ihren vielen reizvollen Details sind sie eindrucksvolle Zeugen einer zum Teil bereits verschwundenen Kultur. Dazu zählen zu den Nebengebäuden, wie Säge, Mühle, Schmiede, Dreschtenne, zwei Kapellen, die mit großer Sorgfalt abgetragen und im Museum originalgetreu wieder aufgebaut wurden.

Öffnungszeiten: Vom Palmsonntag bis 31. Oktober täglich von 9.00-18.00 Uhr
Eintrittspreise: Individuell € 5,50 pro Person; Gruppen € 4,80 pro Person


Rattenberg mit dem Glaskunsthandwerk

Seit bereits mehr als einhundert Jahren kommen Gäste aus aller Welt in die idyllisch gelegene Stadt Rattenberg. Die kleinste Stadt Österreichs mit ihren 484 Einwohnern, liegt im Inntal und gehört zu den ältesten Städten Tirols. Rattenberg hat den Beinamen „Glasstadt“ Rattenberg und Sie können Sie Graveuren, Glasbläsern und anderen Glas-Handwerkern über die Schulter schauen.

Öffnungszeiten: ganzjährig
Eintrittspreise:
frei


Nordkettenbahn & Hungerburg in Innsbruck

Die neu gebaute Innsbrucker Nordkettenbahn zählt zu den wichtigsten Sehenwürdigkeiten Innsbrucks und bringt Sie in 20 Minuten von der Stadt bis in die Berge. Genießen Sie die Fahrt! Die Reise mit der Nordkettenbahn beginnt bei der Hungerburg, dem Wunderwerk der berühmten Architektin Zaha Hadid im Herzen Innsbrucks. Weiter geht’s mit den Sektionen Seegrubenbahn und Hafelekarbahn bis in 2.256 m Höhe. Besuchen Sie den Alpenzoo oder genießen Sie Skigenuss auf der Seegrube mit dem tollen Nitro Snowpark! Ganz hoch oben genießen Sie eine traumhafte Panoramaaussicht, die jährlich zahlreiche Touristen anzieht.

Die Bahnen verkehren im 15-Minuten-Takt

Hungerburgbahn: 7.00 bis 19.30 Uhr
Seegrubenbahn: 8.30 bis 17.30 Uhr
Hafelekarbahn: 9.00 bis 17.00 Uhr


Bergisel Sprungschanze Innsbruck

Die Bergisel Schanze war 1964 und 1976 die Austragungsstätte für die Olympischen Winterspiele und erstrahlt seit dem Umbau in neuem Licht. Der Sprungturm der Schanze wurde umgestaltet nach Entwürfen der berühmten irakischen Star-Architektin Zaha Hadid und gilt als architektonisches Highlight Innsbrucks.

Die neu gestaltete und modernste Skisprunganlage der Welt lockt nun Athleten und Touristen aus allen Ländern auf das historische Olympia-Areal. Die Anlage mit über 28.000 Zuschauerplätzen ist zwar vorwiegend dem Erlebnis Skisprung vorbehalten, wird aber auch zur Veranstaltungsstätte.

Das Café im Turm befindet sich in 47 Metern Höhe und erlaubt einen 360 Grad-Rundumblick auf die Tiroler Bergwelt mit Patscherkofel, Nordkette, Hoher Munde und Serles.

Schnellanfrage

E-Mail
Name
Anreise
Abreise
Personenanzahl

Tel.: +43 5214